Raspberry Pi - Desktop deinstallieren

Läßt man einen RaspberryPi unter Raspbian (Jessie) headless, d.h. ohne grafische Nutzeroberfläche laufen, kann man einige Pakete entfernen um Platz auf der SD-Karte freizugeben.

Das geht so:

Erstmal ein "sudo raspi-config" um im Terminal unter boot options "boot to console" einzustellen. Danach Neustart mittels "sudo reboot now"
Dann geht's ans Deinstallieren:
sudo apt-get install deborphan
sudo apt-get autoremove --purge libx11-.* lxde-.* raspberrypi-artwork alsa-.* cifs-.* samba-.* xkb-data omxplayer penguinspuzzle sgml-base wolfram-engine libreoffice samba-.* fonts-.* desktop-* gnome-.* 
sudo apt-get autoremove --purge $(deborphan)
sudo apt-get autoremove --purge
sudo apt-get autoclean
"deborphan" sorgt für das Entfernen verwaister Pakete.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Thank You
Thank you, very helpful.
Markus H (Gast) - 2017-05-23 15:48
Fehler: Asterisk (agi...
Wenn Asterisk (auf raspbian) die Verarbeitung eines...
techomatic - 2017-05-13 13:58
SBS 2011 / Server 2008...
Wer den WSUS auf seinem SBS 2011 / Server 2008 R2 stillgelegt...
techomatic - 2017-05-02 21:12
Office 2003: Excel/Word/Powerpoint...
Ursache ist womöglich die "Office File Validation",...
techomatic - 2017-05-02 10:23
SBS 2011 / Server 2008...
Wenn nach einer Neuinstallation oder Wiederherstellung...
techomatic - 2017-05-02 08:05

Credits

Knallgrau New Media Solutions - Web Agentur f�r neue Medien

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

click tracking

Status

Online seit 3395 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017-05-23 15:48

Gesellschaft
Hardware
Software
Sonstiges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren